Will it fit? Yes, it will!

Wer von euch hatte morgens beim einpacken der alltäglich benötigten Unterlagen und Utensilien nicht auch schon das Gefühl, dass der Verfügbare Platz im Rucksack oder in der Tasche einfach nicht ausreicht?

Besonders als Student hat man immer häufiger Probleme damit all die Bücher, Ordner, Dossiers und Mappen in einer Tasche unterzubringen. Dazu kommen vielleicht noch ein Magazin oder ein Snack für zwischendurch, nicht zu vergessen die lebensnotwendigen Kopfhörer um dem Lärm und der Hektik des öffentlichen Verkehrs ein wenig aus dem Weg zu gehen. Oder dem Kindergeschrei im Viererabteil neben einem.

Doch wie schon erwähnt ist der Platz in den Standardtaschen begrenzt. Lesen wir diesen Satz noch etwas genauer entdecken wir eine wichtige Abgrenzung. „Standardtaschen“ Ein Begriff der definitiv nicht auf die hier vorgestellte Tasche zu treffen wird, denn fern ab der Norm hat ein kleines amerikanisches Unternehmen eine Tasche entworfen, welche sich nicht mal im Besitz eines Kleptomanen füllen liese. Wir sprechen von dem schlichten aber genialen…

Bag of Holding

Von aussen betrachtet unterscheidet er sich kaum von anderen Schultertaschen. Ein solides und in der Länge verstellbares Schulterband dient als Halterung sowie ein, am oberen Teil befestigter, Haltegriff aus Stoff.
Ein nettes Detail sind die Magnete, mit welchen die Lasche und das äussere, kleine Abteil verschlossen werden. Ein solches Verschlussmagnet befindet sich auch an dem äusseren Dokumentenabteil.

Masse

Reden kann man viel! Lassen wir also Zahlen sprechen!
Was dabei natürlich als erstes auffällt ist das gepolsterte Aussenabteil mit Platz für einen 17“ Notebook.

Masse der Innenabteile:

– Gepolstertes Hauptabteil für Notebooks: 40.60 cm x 34.30 cm x 7.60 cm

– Zweites Hauptabteil: 40.60 cm x 34.30 cm x 7.60 cm

– Drittes Hauptabteil: 33.00 cm x 25.40 cm x 2.50 cm

– Kleine Aufbewahrungslasche im zweiten Hauptabteil: 30.50 cm x 18.00 cm x 2.50 cm

– Abteil in der Lasche mit Reissverschluss: 33.00 cm x 12.70 cm

– Dokumentenabteil: 40.60 cm x 25.40 cm

Kosten:

Die Tasche ist nur bei sehr wenigen Händlern verfügbar. Es gibt sie bei Amazon zu kaufen und natürlich auch bei Thinkgeek, welche die Tasche persönlich entworfen und hergestellt haben. Sie kostet 49.99 Dollar und und mit Lieferkosten nach Europa von ca. Weiteren 30 Dollar liegen wir bei knapp 80 Dollar netto. Umgerechnet wären das also ca. 57 euro Auf den ersten Blick scheint dies sehr teuer aber wenn man die Platzverhältnisse vergleicht ist es ein wirklich fairer Preis. Zudem sollte man beachten, dass man bei herkömmlichen Designertaschen, welche kaum Platz für einen normalen Ordner bieten, auch schnell mal auf 50 – 80 Euro kommt. Von dem her ist der Preis von Thinkgeek mehr als anständig.

Fazit:

Zugegeben, die Tasche ist nicht gerade ein künstlerisches Meisterwerk, allerdings bietet sie genau wegen ihrem scchlichten Aussehen reichlich Platz für Pins und Aufnäher. Deshalb lassen wir das Aussehen mal neutral bewertet, da es stark auf die Sichtweise des Käufers ankommt.

Das eigentliche Design bezüglich der Raumnutzung und Platzverhältnisse weiss mehr als zu überzeugen.

Unserer Meinung nach eine absolute Kaufempfehlung für Studenten, Schüler und alle, die gerne viel Platz haben. Also krallt ihn euch auf www.thinkgeek.com!

Artikelbildquelle: http://www.thinkgeek.com/computing/bags/aaa5/?i=front

Verwandte Posts:

  1. Samsung / Google Galaxy Nexus im Test
  2. Herotab MID816 | 8″ Android Tablet <200$
  3. Für den iBier Trinker *UPDATE*
  4. Samsung Series 9 Notebook im Test

Einen Kommentar schreiben