Netzwerk auf den Stromschnellen

Was ist P-LAN ?

 

P-LAN nutzt die Hausstromverkablung als Medium für den Datentransfer. Die Beschränkung ist lediglich, dass die Steckdosen über den selben Stromzähler angeschlossen sind. Somit ist P-LAN eine Verkabelungstechnik die keine speziellen Voraussetzungen benötigt und dadurch flexibel eingesetzt werden kann.

Um die Jahrtausend Wende wurde das erste Mal dieser Begriff in unsere Köpfe gepflanzt. Da W-LAN noch in den Kinderschuhen steckte und mit hohen Schwankungen und noch höheren Preisen verbunden war, hofften Viele auf diese Alternative. Damals konnte man mit diesen Produkten gut seine Internet Leitung durch das ganze Haus ziehen. Für die Vernetzung eines LAN’s waren aber die Geschwindigkeiten zu gering.

Seit kurzem werden Produkte mit 500 MB/s angeboten, was die ganze geschickte, LAN über P-LAN, für mich wieder Interessant machte.

 

Was wird im Test verlangt?

 

Das Setup besteht aus  einem  Büro mit 2 Computern und einem Keller (2 Stockwerke tiefer) mit einem NAS. Das Zeile ist, das mehrere PC’s DVD Images und DIVX Videos Zeitgleich über die Leitung abspielen können. In einem 2. Test wird die Leitung verkürzt und der Abstand beträgt nur noch 2 Zimmer

 

 

Die Kandidaten

 

NETGEAR AV 500 XAVB5001

 

NETGEAR ist noch nicht lange im P-LAN Geschäft ist aber bekannt, gute Produkte für kleines Geld zu Produzieren.

Die Verarbeitung der Adapter ist gelungen, da diese für P-LAN Adapter eine geringe Grösse haben. Das Plastikgehäuse wirkt stabil und ist nach mehrtägigem Gebrauch nur Handwarm.

Auf der Vorderseite sind drei LED’s. Die Power LED Zeigt Stromversorgung und allfällige Fehlercodes an. Die Network LED weist darauf hin ob ein Netzwerkkabel angeschlossen ist. Die Vielleicht wichtigste LED ist die Connection LED, die in erster Linie zeigt, ob der Adapter mit einem weiteren Adapter in Verbindung steht und anhand Ihrer Farbe wie hoch die Verbindungsgeschwindigkeit ist. Leider zeigte sich aber in den Tests, dass auf diese LED Farbe kein Verlass ist.

 

 

Devolo DLAN 500 AV+

 

Devolo war für mich der erste Brand den ich im P-LAN Zirkus kannte. Hier ist wahrscheinlich das grösste Know-How zu erwarten

Die Verarbeitung könnte von den Dimensionen nicht unterschiedlicher sein. Das Ding ist ein Verdammtes Monster. Verzeiht mir das Wortspiel au Monster.eu war nicht so gemeint. Aber ein Adapter ist zirka gleich gross wie beide NETGEAR Adapter. Der Rest kann übernommen werden. Das Plastikgehäuse wird nicht zu heiss und fühlt sich sauber verarbeitet an.

Auch die LED’s sind gleich angeordnet, es fehl aber die Darstellung der Geschwindigkeit. Ein grosses Plus bietet aber der Bypass. Auf dem Adapter ist eine drei polige Steckdose angebracht, an der man eine Stromsteckleiste anschliessen kann. Da Alle Adapter Schwierigkeiten haben die Geschwindigkeit zu halten sobald man sie über eine solche Stromsteckliste anschliesst, ist der Bypass von Devolo Gold wert.

 

 

Die Software

 

Software ist bei beiden Produkten vorhanden und unterscheiden sich nur von Ihrer Aufmachung. Diese wird nicht zwingend benötig, da die Adapter in beiden Fällen über das Betätigen der connect Taster verbunden werden. Sie bietet aber die Möglichkeit die Adapter zu beschriften und den Datenaustausch zu verschlüsseln. Ausserdem werden Werte über die Geschwindigkeit angezeigt auch wenn diese nicht immer akkurat sind.

 

Die Messung

 

Die Messung erfolgte über die beigelieferte Software und ein Kopiertest (NAS zu PC  via P-LAN)

 

Fazit

 

Leider konnten die Versprechungen von 500 Mb/s von beiden Kandidaten nicht erfüllt werden. Wären die Werte immerhin so hoch wie bei der Software Messung angegeben könnte man noch mit dem Ergebnis gut leben. Dagegen sind die realen Werte noch tiefer. Allerdings konnten auf drei Computern gleichzeitig eine DVD abgespielt werden was die Aufgabe in beiden Fällen löste. Eine weitere Komponente ist meine Stromleitung im Haus. Da diese auch schon ein paar Jahre auf dem Buckel hat könnten hier auch ein paar Mb/s verloren gegangen sein.

Als Alternative zu W-LAN eignet sich die P-LAN Variante auch, da eine konstantere Leitung verfügbar ist. Ausserdem sollten auch W-LAN Skeptiker (Strahlung, Belastung, etc.) den P-LAN Adaptern in Betracht ziehen.

Somit ist das Fazit noch  positiv in beiden Fällen. Die Installation ist mit beiden Produkten innert 5 Minuten abgeschlossen und das schliesst das auspacken mit ein.

Vielen Dank noch einmal an Brack für die Testgeräte

 

Kaufempfehlung

 

Meine Kaufempfehlung ist der Devolo DLAN 500 AV+ Starter Kit. Preislich unterscheiden sich die Kotrahenden kaum was den Preis als Entscheidungsgrund wegfallen lässt. Da auch die Geschwindigkeiten nur geringe Unterschiede vorweisen und das Selbe für die Verarbeitung der Adapter gilt, Gewinnt der Devolo Adapter, durch die Spürbar bessere Latenz und den überaus Sinnvollen Bypass , das Rennen.

Devolo DLAN 500 AV+ Starter Kit

 

 

Keine verwandten Posts.

Einen Kommentar schreiben