Google I/O Roundup

In den letzten Tagen gab es einige News was Google anbelangt. An der Google I/O die vom 10-11 Mai stattgefunden hat, ging es rund um Android, ChromeOS und co. Natürlich wollen wir euch die wichtigsten Punkte nicht vorenthalten.

Ice Cream Sandwich

Das neuste Android 3.1 Update namens „Ice Cream Sandwich“ soll für alle Geräte einen identischen Standard liefern. Es vereint die beiden aktuellen Tablet und Smartphone Versionen 3.0 und 2.3. Je nach Gerät wird sich das Android an die Gegebenheiten wie Anschlüsse, Auflösung und co. anpassen.

Zudem sollen einiges an Neuigkeiten dazu kommen.

– Gesichtserkennung
– Sprachgestererte Fokussierung
– Android Market mit Filmverleih (steht auch ab Android 2.2 zur Verfügung)
– Open Accessory Standart; Das heisst, es gibt eine eigenen API für Android Handys, damit Zubehör für alle Geräte funktionstüchtig sind. Vorstellen kann man sich das ganze wie bei Apple „Made for iPod/iPhone“.
– Peer to Peer NFC Sharing; Kontakte, Videos und co. einfach mit einem anderen Gerät teilen, ohne eine spezielle Applikation starten zu müssen oder ähnliches. Wie das genau umgesetzt werden soll, bleibt abzuwarten.
– erweiterte USB Funktionen – Auch Kameras und co. sollen sich direkt per USB anschliessen lassen um die Geräte zu verwalten.

Zudem hat Google mit einigen Herstellern einen Vertrag abgeschlossen, dass zukünftige Android Updates schneller, bzw. praktisch zeitgleich, auf den meisten Geräten zur Verfügung steht. Angeschlossen haben sich HTC, Samsung, Sony Ericsson, LG und Motorola

Android@Home

Mit Android@Home steigt Google in die „Home Automation“ Branche ein. Somit sollen sich zukünftig Geräte, Beleuchtungen, usw. mittels Tablet oder Smartphone steuern lassen. Google gibt hierfür ein Framework frei, mit diesem sich Entwickler selbständig auseinander setzten und Programme und Geräte entwerfen können.

An der Google I/O wurde dies bereits mit einem interessanten beispiel gezeigt. Eine CD Hülle mit integriertem RFID Tag wurde einfach an das Smartphone gehalten und schon wird das Album in der Library „in the Cloud“ hinzugefügt. Mühsames kopieren bzw. rippen wird somit abgeschafft.

Der Erfolg dieses Projekts wird wahrscheinlich mehrheitlich abhängig von den verfügbaren Geräten und der Software abhängig werden. Wobei die Idee, dass die „Community“ das ganze entwickelt schon ziemlich schlau ist.

Music Beta

Mit Music Beta sollen sich alle „Google“ Geräte/Software miteinander verknüpfen. Ein Online Speicher sammelt die gesamte Musik die man erworben hat und macht sie für alle Geräte verfügbar. Bisher lässt sich aber bis auf Lizenzfreie und eigene Musik nichts neues hinzufügen, bzw direkt kaufen, da offenbar die Kooperation mit grossen Musiklabels noch fehlt.

Chrome OS

Nebst dem Update, dass Gmail, Docs und Calendar im offline Betrieb verwendet werden können, gibt es keine weiteren bekannten Neuerungen zum OS selber. Neu ist jedoch der Chrome Web Store, in dem einiges an Applikationen verfügbar sein werden. Unter anderem wurde auch Angry Birds angekündigt. Diese sind übrigens auch im Chrome Browser downloadbar.

Zum ersten mal wurden jetzt Geräte mit Chrome OS vorgestellt. Darunter befinden sich ein Samsung „Chromebook“ und eine Samsung „Chromebox“ (ein PC Ersatz).

Intressant ist auch, dass die Chromebooks „gemietet“ werden können. Das heisst, ab einem Betrag von 20 $ im Monat bekommt man solch ein Gerät. Was in diesem Bundle enthalten ist (3G oÄ) ist noch unklar. Und was die Preise in Europa anbelangt wird es wohl auchnoch ein weilchen dauern.

So, ich hoffe ich konnte einiges an Klarheit schaffen und hoffe, dass ich nun wirklich alles wichtige von der Google I/O erwähnt habe, falls nicht, schreibt einfach in die Comments! 😉

Verwandte Posts:

  1. Google Search IPhone App mit neuen Funktionen
  2. Amazon startet Android-Markt
  3. Samsung Galaxy Tab 8.9 & 10.1
  1. Hallo Fabian,

    leider muss ich dir sagen dass Ice Cream Sandwich nicht die Version 3.1 ist. 3.1 ist lediglich ein update für Honeycomb um es attraktiver auf Tablets zu machen und vor allem für Google TV.
    Ice Cream Sandwich wird wohl erst im 4. Quartal mit dem ev. Nexus 3 released. Dann soll Tablet und Smartphone OS wieder fusionieren.

    Gruss
    ku5ard :)

Einen Kommentar schreiben